Brew Guides

Let's get started!


Was brauche ich?

Um die für deinen Geschmack perfekte Tasse Kaffee zubereiten zu können, sind unabhängig von der Wahl der jeweiligen Zubereitungsart folgende Werkzeuge in der Küche hilfreich:

Digitale Küchenwaage

(Messbereich 1g-2000g), evtl. mit Timer-Funktion

Wasserkessel mit Schwanenhals

erlaubt eine feinere Dosierung der Wassermenge

Ordentliche Handmühle

mit verstellbarem, konischen Mahlwerk oder eine elektrische Mühle

Digitales Thermometer

für die perfekte Wassertemperatur

FILTERKAFFEE

Für einen Liter Kaffee rechnet man mit etwa 60-65 Gramm Mahlgut (für eine 200ml Tasse wären das dann 12 Gramm). Der Mahlgrad sollte mittel sein (ähnlich wie grober Sand).

Vorbereitung:

Das Filterpapier an der Naht und einmal in der Mitte falten und in den Filter einsetzen, den Filter dann auf einer Tasse oder Kanne platzieren, das Wasser zum Kochen bringen und den Kaffee mahlen.
Filter und Tasse mit dem kochenden Wasser einmal gut ausspülen und 1 Minute warten (ideale Brühtemperatur ca. 95°C).
Das Mahlgut in den Filter schütten und gleichmäßig verteilen.

Brühvorgang:

Zunächst den gemahlenen Kaffee mit einem ordentlichen Schluck Wasser (doppelt so viel wie das Mahlgut) gleichmäßig befeuchten und etwa 30 Sekunden warten (blooming).
Anschließend die gewünschte Wassermenge langsam und in konzentrischen Kreisen über das Mahlgut gießen.
Die Brühzeit sollte ungefähr 3 Minuten betragen (läuft das Wasser deutlich zu schnell bzw. zu langsam durch: Mahlgrad feiner bzw. gröber einstellen).
Ruhiges Plätzchen suchen, Handy weg- und Füße hochlegen und den Kaffee genießen.

Geeignete Kaffees:

helle Röstungen, fruchtige Kaffees
Das beschriebene Verfahren funktioniert mit HARIO V60, Kalita Wave oder Melitta, aber auch mit der Chemex (hier etwas gröberen Mahlgrad wählen). Ein guter Ersatz stellt die MoccaMaster Kaffeemaschine dar, die mit dem gleichen Prinzip arbeitet und hervorragende Ergebnisse erzielt.

STEMPELKANNE / FRENCH PRESS

Für einen Liter Kaffee benötigt man etwa 70 Gramm Mahlgut. Der Mahlgrad sollte grob sein (ähnlich wie Rohrzucker).

Vorbereitung:

Das Wasser zum Kochen bringen und den Kaffee mahlen, die Stempelkanne mit dem kochenden Wasser einmal gut ausspülen und 1 Minute warten (ideale Brühtemperatur ca. 95°C). Das Mahlgut in die Kanne schütten.

Brühvorgang:

Die gesamte Wassermenge langsam über das Mahlgut gießen, mit einem Löffel oder Holzspatel gut umrühren und anschließend den Deckel aufsetzen.
Nach etwa 3-4 Minuten den Schaum mit einem Löffel abschöpfen und den Stempel herunterdrücken, damit die Extraktion gestoppt wird.
Belohnt wird man mit einem besonders kräftigen Kaffeearoma mit viel Körper!

Geeignete Kaffees:

mittlere Röstungen, Kaffees mit schokoladigen und nussigen Aromen

AEROPRESS

Als Startpunkt eignen sich 16-18 Gramm Kaffee auf 200 ml Wasser.
Der Mahlgrad sollte fein-mittel sein (ähnlich wie Tafelsalz).

Vorbereitung:

Wasser zum Kochen bringen und Kaffee mahlen. Filterpapier einsetzen und mit heißem Wasser kurz ausspülen.
Presskolben von unten in den Brühzylinder schieben (bis zu Markierung „4“), umgedreht hinstellen und gemahlenen Kaffee in den Brühzylinder einfüllen.
Die ideale Brühtemperatur bewegt sich hier um 85-90°C (je feiner das Mahlgut, desto kühler das Wasser).

Brühvorgang:

Etwa zwei Drittel der Wassermenge in den Brühzylinder gießen und gut umrühren. Dann das restliche Wasser bis zur Oberkante auffüllen und 30 Sekunden warten.
Den Filter mit eingelegtem Filterpapier aufsetzen und die Aeropress damit verschließen. Aeropress zügig umdrehen und auf eine Tasse setzen.
Jetzt den Presskolben langsam und gleichmäßig herunterdrücken (30 Sekunden – 1 Minute).
Anschließend den Kaffee genießen, gleich nochmal mit leicht veränderten Parametern versuchen und überraschen lassen!

Geeignete Kaffees:

hellere Röstungen, komplexe fruchtig-aromatische Kaffees
Die Aeropress eignet sich hervorragend für den Kaffeegenuss auf Reisen oder zum Experimentieren zuhause. Aufgrund ihrer Vielseitigkeit schwören Barista auf der ganzen Welt auf die Aeropress. Im Internet finden sich unzählige Anwendungstipps. Fun fact: die Herstellerfirma der Aeropress stellt eigentlich Profi-Frisbees her!

ESPRESSO

Für 40-50 ml Espresso benötigt man etwa 16-19 Gramm Kaffee.
Das Mahlgut sollte sehr fein und vor allem homogen sein.

Vorbereitung:

Maschine, Siebträger und Tasse ordentlich vorheizen.
Den Kaffee am besten frisch in der feinsten Einstellung in den Siebträger mahlen.
Mit dem Finger das Mahlgut glattstreichen und mit einem Tamper fest andrücken (ca. 15kg Druck), sodass eine gleichmäßige, glatte Oberfläche entsteht.
Die ideale Brühtemperatur beträgt etwa 93-95°C.

Brühvorgang:

Vor dem Einsetzen des Siebträgers den Brühkopf reinigen und für 3 Sekunden Wasser durchlaufen lassen.
Den Siebträger einsetzen und die Tasse(n) unter dem Auslauf platzieren. Der perfekte Espresso läuft in 20-30 Sekunden durch (läuft er zu schnell oder zu langsam durch, Mahlgrad entsprechend anpassen).
Stimmen alle Parameter, wird man mit intensiven, kräftigen Aromen belohnt!

Geeignete Kaffees:

mittlere bis dunkle Röstungen, Espresso Blends
Die Espressozubereitung kann einen den letzten Nerv kosten: mal schmeckt er bitter, mal sauer, mal fehlt die Crema. Hier heißt es ruhig bleiben und weiter probieren. Irgendwann kennt man seine Maschine und hat den Bogen raus. Versprochen!